Willkommen bei der DGBP

Sehr geehrte Frau Kollegin, sehr geehrter Herr Kollege,

wir hei├čen Sie sehr herzlich auf der Website der Deutschen Gesellschaft f├╝r Biologische Psychiatrie Willkommen!

Ein besonderes Anliegen unserer Gesellschaft ist die F├Ârderung junger Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler im Bereich der Biologischen Psychiatrie. Wir verstehen uns hier als Plattform f├╝r einen Austausch zwischen jungen Forscherinnen und Forschern und erfahreneren Kolleginnen und Kollegen in einem konstruktiven und offenen Rahmen.

[mehr...]

... zum Kongressprogramm

DGBP - Jahrestagung 2014

26. ÔÇô 27. September 2014

Uniklinik RWTH Aachen

Themen: Neuroimaging, Neuropsychologie, Neurogenetik, Neurophysiologie, Neuroimmunologie, Psychopharmakotherapie

Bitte registrieren Sie sich vor Ort. Mehr Information

Der Kongress ist CME zertifiziert

Fokus Nachwuchswissenschaftler am 25. September 2014

  • Kursprogramm
  • 10 Reisestipendien zu jeweils 200 Euro
  • 10 Posterpreise zu jeweils 250 Euro

... alle Informationen

DGBP unterst├╝tzt DGPPN - Kohorte

Die Deutsche Gesellschaft f├╝r Biologische Psychiatrie unterst├╝tzt das Forschungsprojekt "DGPPN - Kohorte" der Deutschen Gesellschaft f├╝r Psychiatrie, Psychotherapie und Nervenheilkunde (DGPPN) zur Erforschung der Entstehung und des Verlaufs psychischer Erkrankungen. Lesen Sie mehr

Unsere Historie - unsere Ziele

Die Gr├╝ndung der Gesellschaft wurde auf dem 2. Weltkongress f├╝r Biologische Psychiatrie in Barcelona im September 1978 beschlossen. Die Generalversammlung der World Federation of Societies of Biological Psychiatrie hatte damals dazu aufgerufen, da├č Delegierte von nationalen Gesellschaften an der Generalversammlung teilnehmen sollten.

W├Ąhrend des Kongresses wurde eine Liste von deutschen Kollegen erstellt, die als Komitee zur Gr├╝ndung einer Deutschen Gesellschaft f├╝r Biologische Psychiatrie dem Generalsekret├Ąr der World Federation ├╝bergeben wurde. [ mehr ... ]

Ausrichtung der Gesellschaft

Der Beitrag der Biologischen Psychiatrie
zur Entwicklung integrativer psychiatrischer Diagnostik

Prof. Dr. Peter Falkai,
Klinik f├╝r Psychiatrie und Psychotherapie, Klinikum der LMU M├╝nchen

und Prof. Dr. Oliver Gruber,
Klinik f├╝r Psychiatrie und Psychotherapie, Georg-August-Universit├Ąt G├Âttingen

Am Beispiel der Bildgebung und Genetik bei psychotischen und dementiellen Erkrankungen, konnte gezeigt werden, dass biologisch-psychiatrische Verfahren im Rahmen der integrativen psychiatrischen Diagnostik vor allen Dingen beim Ausschluss hirnorganischer Ursachen ihren Stellenwert haben. Messbare Fortschritte bei der Entdeckung von Risikogenen, der Verbesserung bildgebender Verfahren und nicht zuletzt durch eine Optimierung des klinischen bzw. neurobiologischen Ph├Ąnotyps geben Hoffnung in Zukunft die Fr├╝hstadien psychiatrischer Erkrankungen besser zu erkennen, um die pr├Ąventiven Ma├čnahmen gezielt einsetzen zu k├Ânnen.
[ mehr ... ]